Was ist Cross-Device-Branding?

Wer sich mit Bewerbungsvideos bei Unternehmen vorstellt und diese bei Youtube hochlädt, der musste sich vor einiger Zeit mit dem neuen Layout von Youtube vertraut machen. Das Zauberwort hier heißt Cross-Device-Branding!

Ein tolles Wort, oder? Und niemand versteht eigentlich worum es hier geht, wenn Youtube sagt „Dein neuer Kanal verfügt über Cross-Device-Branding …“. Doch jeder ist gezwungen sich damit auseinander zu setzen, denn man kann sich dem neuen Layout nicht entziehen.

Cross-Device-Branding bedeutet inhaltlich, dass Youtube jetzt sein Layout geändert hat, um es auf allen Endgeräten nach seinen Corporate Identity-Vorgaben entsprechend anzeigen zu lassen. Sprich, Youtube möchte, dass seine Website auf Smartphones, Tablets oder PCs überall gleich oder ähnlich aussieht.

Der Nutzer ist dadurch gezwungen das Layout seines Channels bei Youtube ebenfalls anzupassen. Für den User bedeutet es wesentlich weniger Gestaltungsfreiheit und ein nicht sonderlich gutes Layout, denn es kann nicht behauptet werden, dass durch Cross-Device-Branding das Layout besser geworden ist, eher das Gegenteil.

Daher ist es auch nur eine Frage der Zeit, bis Youtube wieder ein neues Layout relauncht. Für den Nutzer bedeutet das immer wieder eine neue Anpassung.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)