Tag Archives: GEZ

GEZ-Gebühren müssen endlich weg

Die GEZ will die Gebühren für Computer verdreifachen, weil immer mehr Menschen genug haben von den tristen und sinnlosen Fernsehprogrammen. Die Abzocke am Bürger muss letztlich keiner der Entscheider zahlen, sondern der einzelne Bürger. Die GEZ-Gebühren sind der Klotz an jedem Haushaltsbein mit Radio, Auto, Fernseher oder PC. Ihre Art und Weise ist umstritten, ihre Loslösung vom Bundeshaushalt als private Einnahmequelle der Landesrundfunkanstalten gesetzlich legitimiert. Sie sind ein Relikt aus der medialen Zunahme des deutschen Fernsehens in den 60er Jahren und entstand 1975 aus der Nachfolge der Deutschen Bundespost. Nicht die Frage nach der Notwendigkeit der GEZ steht im Raum,
..Zum Artikel..

Die GEZ will die Gebühren für Computer verdreifachen, weil immer mehr Menschen genug haben von den tristen und sinnlosen Fernsehprogrammen. Die Abzocke am Bürger muss letztlich keiner der Entscheider zahlen, sondern der einzelne Bürger.

Die GEZ-Gebühren sind der Klotz an jedem Haushaltsbein mit Radio, Auto, Fernseher oder PC. Ihre Art und Weise ist umstritten, ihre Loslösung vom Bundeshaushalt als private Einnahmequelle der Landesrundfunkanstalten gesetzlich legitimiert.

Sie sind ein Relikt aus der medialen Zunahme des deutschen Fernsehens in den 60er Jahren und entstand 1975 aus der Nachfolge der Deutschen Bundespost.

Nicht die Frage nach der Notwendigkeit der GEZ steht im Raum, nicht die Frage nach Größe und Umfang der 9 Landesrundfunkanstalten, sondern die Frage wie der große Appetit des öffentlichen Rundfunks gestillt werden kann. Neue Sender, mehr Programminhalte, mediale Präsenz in allen Medien – keine Frage, der öffentliche Rundfunk ist überall präsent und gehört zweifellos zu einem der größten Arbeitgeber in unserem Land.

Kaum äußert man Kritik an der GEZ oder dem öffentlichen Rundfunk kommt gleich die Frage, „Wollen Sie etwa nur private Sender wie RTL?“. Nein, natürlich will niemand den Schund aus den Sat1- oder RTL-Gruppen noch vermehren, doch brauchen wir wirklich zahllose digitale Fernsehkanäle oder Radiosender für jeden Geschmack?

Der öffentliche Rundfunk ist aufgebläht wie dicker Ballon und im Inneren hat sich eine breite Elitensuppe aus Journalistenschulen und Vetternwirtschaft breit gemacht. Die GEZ- Gebühren werden nur noch als Mittel zum Zweck angesehen, längst versucht sich ein etablierter Apparat, jenseits der öffentlichen Haushalte selbst am Leben zu halten.

Niemand will eine Zunahme der privaten Medien a la USA, niemand will die Unabhängigkeit der öffentlichen Medien aufgeben, aber das Problem bei der Wurzel zu packen scheint ein Kampf gegen Windmühlen.

Die Tageszeitungen haben ein massives Problem, weil niemand mehr in ihnen Anzeigen schalten will und sie keiner mehr liest. Der Online-Auftritt von tagesschau.de gehört jedoch zu einer der beliebtesten Webseiten, ähnlich wie Google und trägt massiv zur Verlagerung der Leserschaft von Tageszeitungen ins Internet bei. Dabei ist der öffentliche Auftrag zur Informationsvermittlung dort gar nicht so unabhängig wie man meint. Auch tagesschau.de greift auf dpa und Co. zurück, auch hier wird bereits ein Anschlag auf eine Synagoge in Deutschland den Neo-Nazis zugeschoben, obwohl es Islamisten oder Palästinenser waren.

Wie gesagt, ich Zweifel nicht am Sinn unabhängiger öffentlicher Medien, sondern an deren Umfang und der Notwendigkeit von GEZ-Gebühren. Eine Alternative für GEZ-Gebühren wäre zum Beispiel eine einmalige Abgabe auf den Kauf von Elektrogeräten. Warum schafft man die GEZ als bürokrativen Apparat nicht wieder ab und regelt es über Pauschalen beim Konsum?

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)