Ungesunde Arbeitszeiten – Gefährlicher Trend!

Laut einer statistischen Erhebung der Hans-Böckler-Stiftung gibt es eine Trend zu ungesunden Arbeitszeiten (Quelle: PDF). Jeder dritte Arbeitnehmer arbeiten 42 Stunden und mehr in der Woche. Die durchschnittliche Arbeitszeit aller deutschen Arbeitnehmer hat sich seit 2002 um 40 Minuten auf 40,3 Stunden pro Woche erhöht.

Hartmut Seifert hat diese Erhebung durchgeführt und sieht ein enormes Gefahrenpotenzial für die Arbeitnehmer. „Wichtig ist es den Trend zu langen Arbeitszeiten zu stoppen“, sagt Seifert. Er schlägt vor, die Anreize für Schichtarbeit und phasenweise große Arbeitsbelastungen zu senken.

Die Folgen werden laut Seifert nicht lange auf sich warten lassen. Es gibt mehr Gesundheitsbeschwerden und die Ausführung der Arbeit bis in das neue hohe Rentenalter mit 67 wird für die meisten dieser Arbeitnehmer nur sehr schwer möglich sein.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)