Tag Archives: Abwrackprämie

Abwrackprämie für Firmenwagen?!

Die Ideen sind vielfältig und kommen derzeit geballt auf den Ideenmarkt der Politik. Die Abwrackprämie brauch einen Nachfolger, irgendetwas muss den Fall der Autoindustrie nach der Abwrackprämie bremsen. Das wollen zumindest die Landesväter in bei denen die Automobilindustrie angesiedelt ist. Auch Schnappsideen kommen auf den Tisch … Die Idee von Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Oettinger ist so eine Schnappsidee und bringt ungefähr nichts für den heimischen Automobilmarkt. Seine Vorstellung von einer steuerlichen Vergünstigung für Mitarbeiter von Autoherstellern ist nicht nur extrem ungerecht gegenüber allen anderen Bürgern, sondern vom Umfang her auch nur ein Strohfeuer. Die paar tausend Autos mehr werden keine Arbeitsplätze
..Zum Artikel..

Die Ideen sind vielfältig und kommen derzeit geballt auf den Ideenmarkt der Politik. Die Abwrackprämie brauch einen Nachfolger, irgendetwas muss den Fall der Autoindustrie nach der Abwrackprämie bremsen. Das wollen zumindest die Landesväter in bei denen die Automobilindustrie angesiedelt ist. Auch Schnappsideen kommen auf den Tisch …

Die Idee von Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Oettinger ist so eine Schnappsidee und bringt ungefähr nichts für den heimischen Automobilmarkt. Seine Vorstellung von einer steuerlichen Vergünstigung für Mitarbeiter von Autoherstellern ist nicht nur extrem ungerecht gegenüber allen anderen Bürgern, sondern vom Umfang her auch nur ein Strohfeuer. Die paar tausend Autos mehr werden keine Arbeitsplätze erhalten.

Die einzige sinnvolle Alternative ist allerdings bei den Politikern im Hinterkopf, nur traut sich aber keiner dies auch zu äußern. Die Privatleute haben ihren Hunger auf Neuwagen gestillt, aber wer hat eigentlich immer in den letzten Jahren die ganzen Autos gekauft? Die meisten Neuwagen in Deutschland sind Firmenwagen und vor allem hier sind die Zahlen extrem rückläufig. Der Mittelständler überlegt sich heute zweimal, ob der neue Bulli wirklich sein muss, oder ob es die alte Rostlaube noch tut.

In den letzten Jahren sind hier die steuerlichen Anreize für die Anschaffung eines Firmenwagens zusammengestrichen worden und die Politik verdient gut dabei. Unternehmen brauchen Fahrzeuge, ob für Kundenbesuche oder zur Auslieferung oder wofür auch immer. Wenn hier die Steuerlast gesenkt wird, beispielsweise durch bessere Abschreibungen, dann sind das mal gleich ein paar Milliönchen, die im Staatssäckchen fehlen. Hier wird sich Peer Steinbrück dann zweimal überlegen, ob er die Steuerschraube lockert.

Allerdings ist es rein objektiv betrachtet der einzige Automarkt, der heute noch Potenzial hat.

Quelle: tagesschau.de

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)

Abwrackprämie und Aufschwung – bitte wieder Verstand einschalten!

Die Schlagzeile des gestrigen Tages wurde als Aprilscherz abgetan ist fast unter gegangen – mittlerweile sind bei der Abwrackbehörde BAFA mehr als 900.000 Anträge (Quelle: FAZ) und Reservierungen auf die Abwrackprämie eingegangen. Deutschland wrackt ab was das Zeug hält. Den Autohändlern rennen die Leute die Bude ein, als ob es kein Morgen mehr gäbe. Autoverkäufer mit schulpflichtigen Kindern haben schlechte Karten auf Familienurlaub in den Osterferien, aber es dient ja dem wirtschaftlichen Wohle der Gesellschaft. Sollte man zumindest meinen. Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus. Die Stärkung der Autoindustrie hat gravierende Folgen für die kleinen Werkstätten, die sich in den
..Zum Artikel..

Die Schlagzeile des gestrigen Tages wurde als Aprilscherz abgetan ist fast unter gegangen – mittlerweile sind bei der Abwrackbehörde BAFA mehr als 900.000 Anträge (Quelle: FAZ) und Reservierungen auf die Abwrackprämie eingegangen. Deutschland wrackt ab was das Zeug hält.

Den Autohändlern rennen die Leute die Bude ein, als ob es kein Morgen mehr gäbe. Autoverkäufer mit schulpflichtigen Kindern haben schlechte Karten auf Familienurlaub in den Osterferien, aber es dient ja dem wirtschaftlichen Wohle der Gesellschaft. Sollte man zumindest meinen.

Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus. Die Stärkung der Autoindustrie hat gravierende Folgen für die kleinen Werkstätten, die sich in den letzten Jahren zahlreich gegründet haben. Die Autos werden nicht mehr repariert, sondern verschrottet, somit bricht den Werkstätten der Kundenstamm weg.

Aber auch die Zulieferindustrie der Automobilbranche merkt nichts von dem neuen Boom der Autoverkäufe. Egal ob Hella AG oder Bentler AG, hier ist Kurzarbeit und Personalabbau angesagt. Die Ankündigung von Daimler zu Personalabbau und Gehaltskürzungen kommt nicht unerwartet, denn der Stern leuchtet nicht mehr so stark. Ausgerechnet die gutbetuchte Klientel und die Firmenkunden bleiben aus, denn die haben sich auf dem Finanzmarkt verzockt oder warten erstmal ab was da noch so kommt.

Es gibt aber trotzdem noch ein kleines Wunder in dieser Wirtschaftkrise und das scheint sich in den letzten Wochen immer deutlicher abzuzeichnen. Die Binnenkonjunktur läuft gut, obwohl die Abwrackprämie viel Geld in die Autobranche zieht, scheint es dem Einzelhandel nicht schlechter zu gehen. Egal ob Möbel, Klamotten oder sonst was, die Leute kaufen erstaunlicherweise ein. Selbst der Verband des Einzelhandels steht mit offenem Mund da angesichts der guten Verkaufzahlen.

Wie ist das zu erklären?

Nun, entweder der Bundesbürger sieht sich in der patriotischen Pflicht die Fahne hochzuhalten und versucht seinen Beitrag zur Bewältigung der Krise zu leisten, oder es ist im nicht bewusst, dass die harten Zeiten erst noch kommen. Eine dritte Möglichkeit liegt natürlich in der Einstellung: „Wenn wir schon untergehen, dann will ich mir wenigstens vorher noch was geleistet haben!“, und aus diesem Grund wird das Sparbuch geplündert.

Aber es sind nur Vermutungen. Wer mag schon die wahren Gründe kennen, vielleicht sind sie es auch alle zusammen? Eines sollte allerdings dabei passieren – bitte den Verstand einschalten!

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)