Praktikumszeugnis – Wichtige erste Arbeitsnachweise für Schüler und Studenten

Für Studenten und Schüler ist es Gold wert, aber oft auch in seiner Funktion weit überschätzt – das Praktikumszeugnis. Prinzipiell hat jeder Arbeitnehmer einen Anspruch auf ein qualifiziertes Zeugnis, egal ob er 1 Woche oder 6 Monate für ein Unternehmen als Mitarbeiter tätig war. Für einen Schüler und Studenten ist ein Praktikumszeugnis die erste Bewährungsprobe im beruflichen Leben. Nicht selten wird ein Praktikum nur gemacht, damit anschließend ein Praktikumszeugnis mit dem Logo einer großen starken Marke vorgewiesen werden kann.

Was steht in einem Praktikumszeugnis?

Diese Frage ist leicht zu beantworten. Genau der gleiche Inhalt wie in einem qualifizierten Arbeitszeugnis. Natürlich ist auch hier in Details ein Unterschied vorhanden. Ein Praktikum ist natürlich immer für einen bestimmten und relativ kurzen Zeitraum ausgelegt, im Abschluss muss daher auch nicht auf den Grund der Beendigung eingegangen werden.

In der heutigen Praxis wird den Praktikanten die Ausarbeitung des Zeugnisses sehr häufig selbst überlassen. Die meisten Praktikanten nehmen dies in der Regel auch dankbar an. Fassen Sie dies nicht unbedingt als Geringschätzung ihrer Arbeit auf. Viele Unternehmen sind zu der Praxis übergegangen, dass Praktikanten als fester Bestandteil der Mitarbeiterplanung gelten. Ist ein Praktikant weg, kommt der neue Praktikant und führt die Tätigkeit fort.

In dieser Massenabfertigung von Praktikanten bleibt in der Regel den Betreuern wenig Zeit. Der Mitarbeiter, der Sie als Praktikanten “betreut” hat, möchte Ihnen die Chance geben, sich selbst in einem guten Licht darzustellen, weil er weiß, wie wichtig Ihnen das Praktikumszeugnis ist. Natürlich ist auch nicht selten, dass er im Praktikumszeitraum von 4 Wochen gar nicht mitbekommen hat, wie Sie gearbeitet haben, weil Sie schlecht betreut wurden. In jedem Fall sollten Sie die Chance ergreifen und sich dann auch selbst das Zeugnis ausstellen, bevor Ihnen einfach ein mittelmäßiges Standardzeugnis präsentiert wird.

Was ist wichtig im Praktikumszeugnis?

Zwei Dinge sind bei einem Praktikumszeugnis aus Sicht eines zukünftigen Arbeitgebers besonders wichtig. Das sind zum einen die Art und der Umfang der Tätigkeiten und zum anderen die Bewertung derselben. Der Arbeitgeber will wissen was sie dort gelernt haben, denn hier geht es nicht unbedingt um Produktivität. Ein Praktikum stellt in der Regel den ersten Kontakt zur Arbeitswelt dar, daher ist es logisch, dass es eigentlich um das Potenzial geht, welches in Ihnen schlummern könnte. Wie haben Sie sich angestellt bei der Bewältigung der Aufgaben? Können Sie sich unterordnen? Antworten auf solche Fragen suchen Arbeitgeber meistens in Praktikumszeugnissen.

Weiterführende Informationen:

Teilen