Tag Archives: Griechenland

Der bittere Nachgeschmack beim Ouzo

Hunderttausende von deutschen Touristen werden diesen Sommer ihren Urlaub in Griechenland verbringen. Doch werden sie dort noch wirklich willkommen sein? Die Griechen sind ein stolzes Volk, trotzdem schließt dieser Sachverhalt nicht unbedingt Ehre mit ein, denn sonst wäre die Korruption und Steuerhinterziehung in Griechenland wohl nicht Volkssport. Die Griechen haben über Jahrzehnte auf Pump gelebt und dabei ihre staatliche Haushaltsbilanz „immer“, jedes Jahr aufs neue, gefälscht. Im Prinzip ist das so, als wenn ich meine eigene Steuererklärung mache und eigentlich reinschreiben kann was ich will … vielleicht sollte ich das mal versuchen. Scherz beiseite. Akropolis adieu, heißt es erst, seitdem
..Zum Artikel..

Hunderttausende von deutschen Touristen werden diesen Sommer ihren Urlaub in Griechenland verbringen. Doch werden sie dort noch wirklich willkommen sein?

Die Griechen sind ein stolzes Volk, trotzdem schließt dieser Sachverhalt nicht unbedingt Ehre mit ein, denn sonst wäre die Korruption und Steuerhinterziehung in Griechenland wohl nicht Volkssport. Die Griechen haben über Jahrzehnte auf Pump gelebt und dabei ihre staatliche Haushaltsbilanz „immer“, jedes Jahr aufs neue, gefälscht. Im Prinzip ist das so, als wenn ich meine eigene Steuererklärung mache und eigentlich reinschreiben kann was ich will … vielleicht sollte ich das mal versuchen.

Scherz beiseite. Akropolis adieu, heißt es erst, seitdem die Bilanz so zum Himmel stinkt, dass auch außerhalb der EU der Gestank nicht mehr zu überriechen ist. Wie ist das möglich? Nun ja, im Prinzip genauso wie bei einem US-Bürger – ohne Sicherheiten, Eigenkapital und Rücklagen bekam dieser hundertausende von Dollar von Alan Greenspan  hinterher geschmießen.Doch der Ouzo-Dollar fließt nicht mehr.

Und natürlich machen die Griechen das, was sie bisher in Europa am besten konnten, sie streiken und gehen auf die Straße. Ich wünschte mir ein bisschen von der griechischen Streiklust auch in Deutschland und unsere Gesellschaft würde ganz anders aussehen.

Doch gegen wen demonstrieren die Griechen eigentlich? Gegen sich selbst? Oder gegen die Korruption? Nein, sie demonstrieren gegen die EU-Länder, die den enormen Ouzo-Konsum unterbrochen haben. So ist das nunmal auf einer Party, derjenige, der das Licht anmacht ist der Spielverderber.

Dabei geht es den Griechen wie vielen verkaterten Nachtschwärmern am nächsten Morgen, sie können noch nicht einmal über sich selbst lachen. Der aktuelle Focus-Magazin-Titel mit der Statue der griechenischen Göttin Aphrodite, die der EU den Stinkefinger zeigt ist mehr als gelungen und ein Geniestreich, aus meiner Sicht. Er spiegelt genau die Haltung der Griechen gegenüber Europa wieder, denn unter Freunden betrügt man schonmal lange nicht. Da hilft auch keine Viktoria-Hakenkreuz-Replik der Griechen, wobei Repliken meistens eh das Thema verfehlen.

Doch der Humor ist den Griechen abhanden gekommen, sonst wäre wohl kaum zu erklären, warum der deutsche Botschafter in Griechenland sich für den Focus-Titel rechtfertigen musste. Ich glaube kaum, dass die deutsche Regierung den polnischen Botschafter antreten ließ, als in dem polnischen Magazin „wppost“ Erika Steinbach in SS-Uniform auf Gerhard Schröder geritten ist. Aber vielleicht haben die Griechen ja in ihrem Land keine Meinungsfreiheit und die Medien vollständig unter Kontrolle.

Jedenfalls sind die Griechen gerade nicht gut zu sprechen auf Deutschland und wenn bei der WM 2010 Griechenland gegen Deutschland im Halbfinale verliert, möchte ich nicht gerade zum Sommerurlaub auf Kreta verweilen … 😉

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)

Goldman-Sachs will Griechenland an China verkaufen – indirekt erpressen die Griechen damit die EU

Entweder ihr gebt uns Geld und finanziert weiterhin unser marodes System, oder wir gehen zu den Chinesen und werden der erste europäische Trojaner-Staat. Diese unterschwelige Drohung hängt im Raum, nachdem absichtlich das Gerücht gestreut wurde, dass Goldman-Sachs die Griechen an China verkaufen soll. Was die Griechen nicht bedacht haben, mit der EU-Reform ist es jetzt auch möglich einen Staat aus der EU wieder auszuschließen, eigentlich Wahnsinn, dass es diese Möglichkeit vorher nicht gab. Der Arbeitersklavenstaat aus Asien kauft momentan weltweit Staaten ein – eigentlich gehört den Chinesen schon die Hälfte der USA, aber in Europa haben sie noch kaum Geld
..Zum Artikel..

Entweder ihr gebt uns Geld und finanziert weiterhin unser marodes System, oder wir gehen zu den Chinesen und werden der erste europäische Trojaner-Staat. Diese unterschwelige Drohung hängt im Raum, nachdem absichtlich das Gerücht gestreut wurde, dass Goldman-Sachs die Griechen an China verkaufen soll.

Was die Griechen nicht bedacht haben, mit der EU-Reform ist es jetzt auch möglich einen Staat aus der EU wieder auszuschließen, eigentlich Wahnsinn, dass es diese Möglichkeit vorher nicht gab. Der Arbeitersklavenstaat aus Asien kauft momentan weltweit Staaten ein – eigentlich gehört den Chinesen schon die Hälfte der USA, aber in Europa haben sie noch kaum Geld ausgegeben. Liebstes Einkaufziel der Chinesen sind die anderen der dunkelen Seite der Macht – afrikanische Diktaturen mit ordentlich Bodenschätzen.

Staatsanleihen gibt es schon seit den Zeiten der Industrialisierung, wenn ein anderer Staat gerade klamm ist, leiht ihm ein anderer Geld. Das ist Big Business auf einer Ebene die jenseits der Öffentlichkeit stattfindet. Allerdings sind die Anleihen kein Geheimnis und werden veröffentlicht – normalerweise!

Wir erinnern uns an das vergangene Jahr, als an der italienisch-schweizerischen Grenze, komische Asiaten mit Aktenkoffern im Wert von ca. 60 Milliarden Dollar aufgegriffen wurden. Woher das Geld stammt ist nach wie vor unbekannt, keiner verliert mehr einen Satz über die Geschichte, daher steht die Annahme im Raum, dass es doch einen Markt für diese Art von Staatsanleihen gibt.

Was wirklich im Geschäft der Staaten untereinander los ist, weiß anscheinend niemand so genau. Klar ist nur, es geht dabei um wahnsinnige Summen von Geld.

Quelle: süddeutsche.de

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)

Den Griechen reicht es!

Als „Wiege der Demokratie“ ist Griechenland der Welt immer ein Vorbild gewesen. Mit dem heutigen Griechenland hat dieses Bild nichts mehr zu tun. Wie kaputt muss ein Land seien, wenn Studenten gegen die eigenen korrupten Eliten, Politiker ja gar Eltern auf die Straße gehen? Der Ausbruch von Gewalt in Griechenland ist der verzweifelte Versuch einer kommenden Generation sich gegen ein System zu wehren, welches durchtränkt ist von Korruption und Vetternwirtschaft. Ich verstehe, den Frust der Griechen! Gleichwohl kann ich die Gewalt nicht gut heißen. Allerdings, was hat ein Dalai Lama in den Jahrzehnten seines gewaltlosen Widerstandes schon bewirkt? Kann das auch
..Zum Artikel..

Als „Wiege der Demokratie“ ist Griechenland der Welt immer ein Vorbild gewesen. Mit dem heutigen Griechenland hat dieses Bild nichts mehr zu tun.

Wie kaputt muss ein Land seien, wenn Studenten gegen die eigenen korrupten Eliten, Politiker ja gar Eltern auf die Straße gehen? Der Ausbruch von Gewalt in Griechenland ist der verzweifelte Versuch einer kommenden Generation sich gegen ein System zu wehren, welches durchtränkt ist von Korruption und Vetternwirtschaft.

Ich verstehe, den Frust der Griechen! Gleichwohl kann ich die Gewalt nicht gut heißen. Allerdings, was hat ein Dalai Lama in den Jahrzehnten seines gewaltlosen Widerstandes schon bewirkt?

Kann das auch in Deutschland passieren? Ja! Unsere autonome Szene ist stark, dass hat sie die letzten Jahre mehrfach bewiesen.

Wäre ein Aufstand und Krawalle auch in Deutschland begründet? Ja! Die Korruption steigt auch hier, Eliten regieren das Land und selektieren bereits im Schulsystem, Politiker drehen ihre Meinungen wie Fahnen im Wind und gierige Manager füllen sich die Taschen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis die Bombe hochgeht. Vielleicht ist Griechenland ja auch nur der Anfang für einen weltweiten gerechteren Systemwechsel. Dann jedenfalls hätte sich das Land den Titel „Wiege der Demokratie“ wahrlich verdient.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)