Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in – PTA – Alle Fakten zu Berufsbild, Ausbildung, Gehalt, Voraussetzungen und Bewerbung

Du interessierst dich für Medikamente und deren Wirkung bei Menschen? Du bist sorgfältig, pflichtbewusst und hast eine gute Kommunikationsfähigkeit? Dann ist vielleicht das Berufsbild Pharmazeutisch-technische Assistentin genau richtig für dich.

Der Beruf wird fast ausschließlich von Frauen ausgeübt, Männer stellen hier nur einen sehr geringen Anteil der Beschäftigten.
Die Pharmazeutisch-technische Assistentin, kurz PTA genannt, arbeitet in Apotheken oder Laboratorien, wobei hier die Mehrzahl in Apotheken tätig ist.

Der Beruf gilt als Assistentin des Apothekers/der Apothekerin, weshalb die Bezeichnung Apothekenassistentin umgangssprachlich ebenfalls Verwendung findet.

PTAs unterstützen die Apotheker bei der Herstellung und dem Verkauf von Arzneimitteln, Wirk- und Hilfsstoffen und anderen apothekenüblichen Produkten.

Im Kontakt zum Kunden liegt der Fokus sehr oft in der Beratung zu allen relevanten Themen, die einen Bezug zu physischen und psychischen Leiden aufweisen. Oft ist die Apotheke die erste Anlaufstation, bevor der Gang zum Arzt angetreten wird. Aus diesem Grund ist eine gewissenhafte Beratung unbedingt geboten.

Die Pharmazeutisch-technische Assistentin stellt Medikamente selbst her. Dies geschieht nach Rezepturvorgaben unter Verwendung unterschiedlichster Substanzen. Die Herstellung erfolgt im apothekeneigenen Labor mit Analyse der Rohstoffe und Endprodukte. Der Einkauf und die Lagerung der Substanzen unterliegt dabei ebenfalls der PTA, welche mittels PC zudem die Buchführung und Abrechnung übernimmt.

Das gleiche Tätigkeitsprofil ergibt sich in der Krankenhausapotheke, allerdings fehlt hier im Job der direkte Kontakt zum Kunden. Es erfolgt keine Beratung sondern lediglich die Produktion nach Vorschrift.

Für das Aufgabengebiet in der pharmazeutischen Industrie zeichnet sich ein ähnliches Bild, allerdings liegt dort der Fokus auf dem Bereich der Forschung und Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte.

Video zum Berufsbild Pharmazeutisch-technische Assistentin / PTA

Gehalt als PTA bzw. Pharmazeutisch-technische Assistentin

Das Gehalt einer PTA kann tariflich geregelt sein, es werden aber ebenso viele Verträge außerhalb tariflichen Vereinbarungen getroffen. Das Gehalt als Pharmazeutisch-technische Assistentin richtet sich zudem nach Verantwortungsbereich, absolvierten Fortbildungen oder regionalen Faktoren.

Der Verdienst im öffentlichen Dienst liegt nach TVöD der Entgeltgruppe 6, in der Stufe 3 bis 6. Das entspricht einem Betrag von 2.710 und 2.989 Euro brutto im Monat. Das tarifliche Gehalt als Pharmazeutisch-technische Assistentin im gewerblichen Apothekenbereich liegt bei einem Bruttoverdienst von ca. 1.968 bis 2.549 Euro im Monat.

Liegt dem Arbeitsvertrag keine tarifliche Anlehnung zugrunde, ist ein geringerer Lohn möglich. Aufgrund des demografischen Wandels sollte bei der Annahme eines Jobs zudem immer auf eine gute betriebliche Altersvorsorge wert gelegt werden.

Ausbildung zur Pharmazeutisch-technische Assistentin / PTA

Die Ausbildung zur PTA ist rein schulisch und erfolgt in einer Berufsfachschule oder einem Berufskolleg. An der öffentlichen Schule ist die Ausbildung kostenlos. Allerdings ist in der Ausbildungszeit eine praktische Ausbildung vorgesehen, für welche Arbeitskleidung und Gerätschaften angeschafft werden müssen. In der Regel wird hierfür ein Unkostenbeitrag verlangt.

Diese praktische Ausbildung als Pharmazeutisch-technische Assistentin findet meistens in einem schuleigenen Labor statt. Zusätzlich wird ein 4-wöchiges Praktikum in einer Apotheke absolviert. Nach 2 Jahren schulischer Ausbildung muss ein weiteres Praktikum in einer Apotheke begonnen werden. Die Praktikumsdauer beträgt dann 6 Monate.

Die Ausbildungsdauer insgesamt umfasst zweieinhalb Jahre und endet in einem Abschlussprüfungsverfahren, welches innerhalb der Schule abgenommen wird. Die Abschlussprüfung ist sehr umfangreich und besteht aus einem schriftlichen Teil, einem mündlichen Teil und einem praktischen Prüfungsverfahren.

Die Voraussetzung zur Berufsausbildung in diesem Beruf ist der Schulabschluss der mittleren Reife. Jede Schule hat jedoch eigene Aufnahmekriterien und wählt die Schüler selbst aus. Es kann daher die schulische Leistung entscheidend sein. Einige Schulen verlangen zudem einen ärztlichen Attest über die gesundheitliche Eignung für diesen Beruf.

Eine Ausbildungsvergütung während der schulischen Ausbildung als Pharmazeutisch-technische Assistentin ist nicht vorgesehen. Während der Praktika ist jedoch eine geringe Ausbildungsvergütung möglich und üblich.

Eigenschaften und Voraussetzungen als Apothekenhelferin

Für den Bereich der Kundenberatung und beim Verkauf ist die Fähigkeit zu überzeugender und beratender Tätigkeit unbedingt notwendig. Freundlichkeit und soziale Kompetenz steht hier im Vordergrund.

Der Beruf PTA liegt in einem sehr verantwortungsvollen Bereich, weshalb Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt eine wichtige Rolle spielen. Immerhin geht es hier um das Wohlbefinden und Leben von Menschen.

Der Beruf ist genau das Richtige, wenn du Interesse an Naturwissenschaften hast, vor allem bei chemischen Prozessen. In der Herstellung und Produktion von Arzneimitteln und Medikamenten begegnen dir jeden Tag naturwissenschaftliche Sachverhalte. Themen wie Ernährung und Gesundheit sollten dich als angehende Apothekenhelferin ebenfalls interessieren.

Bewerbung als Pharmazeutisch-technische Assistentin

Überzeuge nicht nur mit deinen Leistungen, sondern mit deiner Persönlichkeit. Die Bewerbung in Bereich der Apotheken ist zwar sehr klassisch mit Bewerbungsschreiben und Lebenslauf, aber wenn möglich solltest du die Bewerbungsunterlagen persönlich übergeben, damit du gleich in positiver Erinnerung bleibst.

Mittlerweile ist die Bewerbung über das Internet jedoch zum Standard geworden und wird meistens ausdrücklich in den Stellenanzeigen verlangt. Ein persönlicher Kontakt (telefonisch oder vor Ort) kann dann trotzdem erfolgen, zum Beispiel bei offenen Fragen im Vorfeld der Bewerbung.

Eigenschaften wie Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein oder Freundlichkeit sollten sich im Bewerbungsschreiben zur PTA und im tabellarischen Lebenslauf wiederfinden.

Beispiele und Tipps zur Bewerbung!

Aktuell erleben wir einen enormen Wettbewerb unterhalb der Apotheken. Die Apotheke hat sich in einigen Ländern schon auf den Online-Versand ausgeweitet. In Deutschland kämpfen die Apothekerverbände stark dagegen.

Letztlich werden die Kunden entscheiden, ob sie lieber im Internet bestellen, oder in der Apotheke kaufen. Bei rezeptpflichtigen Medikamenten wird der Gang zur Apotheke allerdings weiterhin notwendig bleiben.

Die Digitalisierung hat auch Auswirkungen auf die tägliche Arbeit der Apothekenhelferin im Beruf. Die Einführung von elektronischen Rezepten und Krankenkassen-karten mit Chip ist nur ein Anfang vom Trend, der sich weiter fortsetzen wird. Die Digitalisierung wird diesen Beruf in den nächsten Jahren weiter verändern.

Der Beruf PTA hat in den letzten Jahren ein enormes Potenzial entwickelt, Stellenangebote für eine Pharmazeutisch-technische Assistentin sind häufig zu finden.

Quelle: Beschäftigten- und Arbeitslosen-Statistik der Bundesagentur für Arbeit (IAB Forschungsgruppe Berufliche Arbeitsmärkte).

Ähnliche Berufsbilder:

Teilen

Alle Ausbildungsberufe von A - Z