Online Marketing Manager/in – Ausbildung, Studium, Beruf, Gehalt und berufliche Perspektiven

Du bist kreativ, kennst dich mit Online-Marketing aus und bist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Dann führt dich dein nächster Karriereschritt vielleicht zu einer Tätigkeit als Online Marketing Manager/in (auch Digital Marketing Manager/in genannt).

In diesem Beruf spielen digitale Kommunikation und digitale Medien eine große Rolle und du bist in diesem Bereich maßgeblich für die Sichtbarkeit sowie die professionelle Darstellung des Unternehmens verantwortlich.

Als vielseitiges Allroundtalent organisierst du alle digitalen Marketingmaßnahmen des Unternehmens, überwachst sie und sorgst so für die optimale Außendarstellung. Du entwickelst neue Marketingstrategien und koordinierst unterschiedliche Werbemaßnahmen im Internet.

Zu deinen täglichen Aufgaben gehören die Planung von Content-Prozessen, die Erstellung von Performance-Reportings und die Durchführung innovativer Online-Marketing-Kampagnen. Operatives und strategisches Management der eigenen SEA-Accounts sowie die Aufbereitung wichtiger Kennzahlen im Team und die Auswertung von Wettbewerbs- und Marktanalysen sind ebenfalls wichtige Tätigkeitsfelder des/der Online Marketing Managers/-in.

Du kannst bei unterschiedlichen Unternehmen wie Softwareentwicklungs- und Handelsunternehmen tätig werden und findest zudem Anstellung in unterschiedlichen Branchenbereichen. Online Marketing ist mittlerweile in fast allen Unternehmen zuhause, egal ob im Bereich B2C oder B2B.

Die Tätigkeit als Online Marketing Manager/in beschränkt sich somit inzwischen längst nicht mehr ausschließlich auf die Digital-Branche und entsprechend vielfältig kann dein Tätigkeitsfeld aussehen. Wenn du in einem kleineren Unternehmen arbeitest, übernimmst du in vielen Fällen auch die Aufgaben eines Social-Media-Managers.

Video zu Berufen im Online-Marketing:

Gehalt als Online Marketing Manager/in

Die Höhe des Einkommens kann je nach Standort, Branche, Region und Unternehmensgröße variieren. Wichtige Faktoren sind zudem die Berufserfahrung, die Ausbildung und der Verantwortungsbereich der jeweiligen Position. Abhängig von diesen Kriterien liegt das durchschnittliche Bruttoeinkommen eines/einer Online Marketing Managers/-in bei etwa 2.500 bis 4.300 Euro pro Monat.

Als Einsteiger mit Bachelortitel sind Anfangsgehälter von 2.900 Euro üblich und als Master kannst du mit einem monatlichen Einstiegsgehalt von etwa 3.200 Euro pro Monat rechnen.

Wenn du als Anfänger in den Bereichen Produkt Management oder Brand Management tätig wirst, locken sogar Anfangsgehälter von rund 3.900 Euro brutto. Mit wachsender Berufserfahrung und durch unterschiedliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen kannst du dein Einkommen sogar auf 5.200 Euro oder mehr steigern.

Studium und Ausbildung als Online Marketing Manager/in

Der Beruf des/der Online Marketing Managers/-in ist kein anerkannter Ausbildungsberuf, daher existiert auch keine spezielle Ausbildung. Häufig eröffnet ein abgeschlossenes Studium den Zugang zu dieser Tätigkeit, mögliche Studiengänge sind beispielsweise BWL, Industriebetriebswirtschaft, Marketing & Vertrieb, Wirtschaftsinformatik oder Medien- und Kommunikationswissenschaften.

Es ist empfehlenswert, dass du nach dem Bachelorstudium noch ein Masterstudium absolvierst, da die deine Chancen am Arbeitsmarkt deutlich verbessern kann. Die Regelstudienzeit für ein Bachelorstudium beträgt in der Regel sechs bis acht Semester und für das anschließende Masterstudium kannst du je nach Studiengang mit weiteren zwei bis vier Semestern rechnen.

Auch mit einer kaufmännischen Ausbildung kannst du Zugang zu diesem Beruf erhalten, beispielsweise als Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation. Hier absolvierst du eine dreijährige Ausbildung, die auf dualem Weg in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb stattfindet.

Zu den wichtigsten Ausbildungsinhalten zählen hier beispielsweise Themen wie zielgruppenorientierte Marketingmaßnahmen sowie Umsetzung und Kontrolle von Projekten. Sehr empfehlenswert ist in diesem Fall eine kaufmännische Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in Marketing oder zum/zur Betriebswirt/in (Fachbereiche: Medien, Absatz/Marketing, etc.).

In kleineren Unternehmen bist du im Online-Marketing gleichzeitig für Newsletter, SEO, SEA, Social Media, Content-Marketing oder Relaunch und Pflege der Website zuständig. Oftmals fallen dir als Digital Marketing Manager sogar Aufgaben im Print-Bereich zu, die es zu erledigen gilt.

Voraussetzungen und Eigenschaften für das Online Marketing

Für ein Studium benötigst du ein Abitur und für eine kaufmännische Ausbildung ist in den meisten Fällen mindestens ein Realschulabschluss erforderlich. Wenn du eine Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in oder zum/zur Betriebswirt/in anstrebst, ist generell eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich notwendig.

In diesem Beruf sind unterschiedliche Kenntnisse und Fähigkeiten gefordert, zu denen beispielsweise fundierte Fachkenntnisse, wirtschaftliches Verständnis, Führungsverantwortung, Kreativität sowie ein sicheres Gespür für aktuelle Trends und Themen gehören.

Mehrjährige Berufserfahrung ist für viele Arbeitgeber ein wichtiges Kriterium und ist daher nach Angabe vieler Stellenanzeigen häufig zwingend erforderlich. Für Berufsanfänger eröffnet sich hier natürlich ein Dilemma, den Berufserfahrung können Einsteiger logischerweise meist nicht oder nur in geringem Umfang vorweisen. Hier können absolvierte Praktika hilfreich sein, da du während dieser Zeit erste Praxiserfahrungen sammeln kannst.

Bewerbung als Online Marketing Manager/in

Die Online Bewerbung ist in diesem Beruf mittlerweile der Standard. Da es sich um einen kreativen Beruf handelt, sind hier jedoch keine Grenzen gesetzt. Du kannst mit einer aufmerksamkeitsstarken Bewerbung, die aus dem Rahmen fällt, durchaus überzeugen und zum Bewerbungsgespräch eingeladen werden.

Generell gilt: Wenn du dich auf eine ausgeschriebene Stelle als Digital Marketing Manager/in bewirbst, stellst du im Bewerbungsanschreiben deine Kenntnisse, Fähigkeiten und deine Motivation überzeugend dar. Informiere dich vorab eingehend über das Unternehmen sowie über die geforderten Fachkenntnisse, damit du dich möglichst optimal als Idealbesetzung präsentieren kannst.

Der tabellarische Lebenslauf nennt stichpunktartig die einzelnen Stationen deines bisherigen Werdegangs. Vermeide hier unbedingt unerklärliche Lücken im zeitlichen Ablauf, da sich dies negativ auswirken kann.

Wenn du beispielsweise nach dem Abitur ein Jahr im Ausland gelebt hast, solltest du dies auch unbedingt angeben. Besonders wichtig sind in diesem Beruf Fremdsprachenkenntnisse sowie absolvierte Praktika, daher führst du diese hier ebenfalls auf. Hobbys geben deinem potenziellen Arbeitgeber Einblicke in deine Persönlichkeitsstruktur. Wenn du Fußball, Handball oder einen anderen Mannschaftssport betreibst, suggeriert dies Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft.

Zu den Bewerbungstipps und Tricks!

Zukunft und Trends für das Berufsbild

Online Marketing Manager/innen werden in allen Branchen händeringend gesucht, daher sind die Berufsaussichten derzeit exzellent. Auch in Zukunft wird sicher dieser Trend voraussichtlich weiter fortsetzen.

Für eine optimal verlaufende Karriere ist es jedoch unbedingt erforderlich, dass du deine Kenntnisse und Fähigkeiten immer auf dem aktuellen Stand hältst und regelmäßig Fort- und Weiterbildungen absolvierst. Nur so kannst du dich perfekt auf die neuesten Trends und Tools einstellen, deine Karriere vorantreiben und neue Karrierechancen wahrnehmen.

Mit den technischen Entwicklungen ändern sich auch die Inhalte des jungen Berufs, beispielsweise mit der Nutzung neuer Endgeräte. Durch unterschiedliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen kannst du dich auf einzelne Teilbereiche spezialisieren oder mit entsprechender Berufserfahrung auch Führungsverantwortung übernehmen.

Mögliche Weiterbildungen sind in erster Linie Online Redakteur, PR-Manager, Social Media Manager oder Community Manager. Auch eine Existenzgründung ist denkbar, so kannst du beispielsweise als selbstständiger Berater/in mit eigener Kreativagentur tätig werden oder eine Onlinemarketing-Agentur gründen.

Ähnliche Berufsbilder:

Teilen

Alle Ausbildungsberufe von A - Z