Marketingleiter/in – Berufsbild, Studium, Ausbildung, Gehalt und Voraussetzungen

Strategische Tätigkeiten liegen Dir im Blut und Du wünschst Dir für Deine spätere Karriere eine führende Position? Dann könnte die Position Marketingleiter/in das Richtige für Dich sein. Oftmals unter der Bezeichnung „Head of Marketing“ geführt, steht diese Bezeichnung für einen sehr anspruchsvollen Beruf.

Marketingleiter/innen tragen die umfassende Verantwortung der gesamten Entwicklung, Planung und Umsetzung von Marketingstrategien. Dabei agieren sie für einzelne Abteilungen oder auch das komplette Unternehmen. Daher müssen sie in vielerlei Hinsicht stets auf dem neuesten Stand sein.

Das betrifft ebenso die Entwicklungen des Marktes wie die aktuellen Geschäftsprozesse innerhalb eines Unternehmens. Dabei sind sie im klassischen Marketing ebenso bewandert wie in der digitalen Welt. Letztere nutzen sie auch, um den strategischen Erfolg zu messen und auszuwerten. Sie sind in der Lage, ihre Konzepte flexibel an Veränderungen anzupassen.

Für die Position als Marketingleiter/in musst Du neben einer fachspezifischen Ausbildung auch über eine vorherige berufliche Karriere verfügen. Du stehst nun praktisch an der Spitze der Karriereleiter. Du führst Dein eigenes Team und stehst in direkter Verbindung mit der Geschäftsführung.

Video zum Beruf Marketingleiter/in bzw. CMO

Gehalt als Marketingleiter/in

Aufgrund der leitenden Tätigkeit liegt der Verdienst von Marketingleiter/innen im gehobenen Bereich. Konkreter Verantwortungsbereich und Unternehmensgröße sind wichtige Faktoren, die das Gehalt beeinflussen. Auch die Branchenzugehörigkeit sowie Alter und Berufserfahrung spielen eine elementare Rolle. Circa 60.000 bis 100.00 Euro brutto jährlich sind allerdings absolut realistisch. In Großunternehmen sind sogar noch größere Gehaltsdimensionen möglich.

Dafür müssen Marketingleiter/innen aber auch ein entsprechend hohes Arbeitspensum einkalkulieren. Mindestens 40 Stunden pro Woche sind dabei üblich. Der konkrete Aufwand hängt wiederum von der Größe des Unternehmens und dem aktuellen Arbeitsaufwand ab.

Bei der Verhandlung Deines Gehalts solltest Du die Gehaltsstrukturen Deines Unternehmens und vergleichbarer Betriebe kennen. Jede zusätzliche und spezifische Qualifikation hilft Dir bei der Festlegung Deines Verdienstes weiter.

Ausbildung und Weiterbildung als Marketingleiter/in bzw. CMO

Um Marketingleiter/in zu werden, steht am Anfang wahlweise eine Ausbildung oder ein Studium. Hierfür kommen verschiedene Lehrgänge aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften infrage, beispielsweise Betriebswirtschaft. Wichtig ist, frühzeitig einen Schwerpunkt auf den Bereich Marketing zu setzen.

Nach einem erfolgreichen Ausbildungs- oder Studienabschluss gilt es zunächst, in der Branche Fuß zu fassen. Anschließend erfordert es eine mehrjährige Berufserfahrung, um in die Position Marketingleiter/in aufzusteigen. Welche Berufserfahrung Unternehmen abverlangen, hängt von deren Art und Größe ab. Große Unternehmen sind diesbezüglich sehr anspruchsvoll. Ein schnellerer Aufstieg ist üblicherweise bei mittelständischen oder kleinen Betrieben möglich. Das gilt besonders, wenn Deine bisherige berufliche Karriere dort stattgefunden hat.

Arbeitgebern ist natürlich daran gelegen, den eigenen Nachwuchs zu behalten. Schließlich haben sie nicht nur in dessen berufliche Entwicklung investiert, sondern auch selten die Kapazitäten für langwierige Stellenausschreibungen. Aus diesem Grund kannst Du auch Glück haben, wenn Du Dich unternehmensextern bewirbst. Eine sehr lange Suche nach der passenden Stellung musst Du aufgrund Deiner Erfahrung und Qualifikation jedenfalls nicht befürchten.

Der Beruf ist sehr anstrengend und erfordert ein ordentliches Maß an Kreativität, Führungsstärke und Überzeugungskraft. In der Regel herrscht hier auf den Positionen eine gewisse Fluktuation, dafür ist die Bezahlung oftmals sehr gut.

Voraussetzungen und Aufgaben für die Marketingleitung

Für den Beruf Marketingleiter/in musst Du über eine abgeschlossene Form der Ausbildung sowie mehrjährige Berufserfahrung verfügen. Circa fünf Jahre solltest Du hierfür auf jeden Fall einkalkulieren. Abweichungen sind aufgrund der bereits erläuterten Gründe möglich.

Mit Deinem Werdegang in Ausbildung und Beruf gehen verschiedene relevante Kenntnisse und Fähigkeiten einher. Ausgeprägte analytische Fähigkeiten, sicherer Umgang mit Office-Programmen, digitales Know-how und ausgezeichnete Englischkenntnisse gehören zu den Basics.

Neben den unterschiedlichen Erfahrungsschwerpunkten durch die Arbeit im Marketing bringst Du auch Kenntnisse aus dem Bereich der Personalführung mit. Personelle Entscheidungen sind später ebenso Bestandteil Deines Berufsalltags wie das „Handwerkszeug“ des Marketings.

Damit einher gehen ausgeprägte soziale Kompetenz und Kommunikationsstärke. Du musst Dein Team führen, anleiten und benötigst bei der Umsetzung von Marketingstrategien ein sicheres Verhandlungsgeschick.

Bewerbung als Leiter/in Marketing

Eine Bewerbung für die Position als Marketingleiter/in muss auf den Punkt sein. Schließlich sollen potenzielle Arbeitgeber/innen Deine Kenntnisse und Erfahrungen rasch einordnen können. Entscheidend ist der klar erkennbare Bezug zum Unternehmen. Mit der Marketingleitung trittst Du eine wesentliche Verantwortung an und trägst maßgeblich mit zum Erfolg eines Unternehmens bei.

Neben den klassischen Bewerbungsunterlagen dürfen besondere Referenzen natürlich nicht fehlen. Das sind beispielsweise von Dir erfolgreich abgeschlossene Projekte oder Deine Arbeit für namhafte Firmen.

Wichtig ist für den Beruf Marketingleiter/in besonders der nach der Bewerbung folgende Bewerbungsprozess. Telefoninterviews und persönliche Gespräche sind Standard. Hier demonstrierst Du Deine Fähigkeiten und Kenntnisse und sprichst über Deine bisherige Erfolgsbilanz.

Viele weitere Tipps zur Bewerbung!

Tätigkeiten im Marketing sind sehr begehrt. Daher bedarf es eines starken Durchsetzungsvermögens, um in der Branche Fuß zu fassen. In höheren Positionen, wie der Marketingleitung sieht der berufliche Wettbewerb hingegen schon anders aus.

Aufgrund der hohen Ansprüche, die der Beruf stellt, hast Du hier die Chance, aus der Masse hervorzustechen. Mit der Vergabe einer solchen Position geht ein hohes Maß an Vertrauen seitens eines Unternehmens einher. Daher ist eine außerordentliche Qualifikation erforderlich.

Die Marketingbranche ist wie auch andere Branchen dem digitalen Fortschritt unterworfen. Smarte, digitale Strategien sind daher fester Bestandteil der Marketingwelt. Das erfordert qualifizierte Fachkräfte, die mit dieser Entwicklung Schritt halten können. Dabei gilt es, klassische und moderne Instrumente, beispielsweise im Zusammenspiel On- und Offlinemarketing miteinander zu verbinden. Übergreifend spielt auch künstliche Intelligenz zukünftig eine wichtige Rolle.

Ähnliche Berufsbilder:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)

Alle Ausbildungsberufe von A - Z