Kaufmännische/r Angestellte/r – Ausbildung, Berufsbild, Gehalt und Chancen am Arbeitsmarkt

Bist du ein echtes Organisationstalent, interessierst dich für die Verwaltung und kommunizierst gerne? Im Beruf als kaufmännische/r Angestellte/r hast du die Gelegenheit, all diese Fähigkeiten und Vorlieben erfolgreich umzusetzen. Kaufmännische Angestellte findest du in jeder Branche, denn ihre Fähigkeiten sind in sämtlichen Unternehmen gefordert.

Die Gehaltsaussichten können sich sehen lassen. Dein Aufgabengebiet basiert vornehmlich auf dem Verkauf von Waren, Produkten sowie Dienstleistungen. Wie dies konkret aussieht, hängt von der Branche ab, in der du beschäftigt bist.

So bist du im Einzelhandel beispielsweise dafür verantwortlich, für stets volle Regale zu sorgen, damit die Nachfrage der Kunden gedeckt werden kann. Auch die Lagerung von Materialien oder Produkten, die Gestaltung der Verkaufsräume sowie Rechnungswesen, Einkauf oder Vertrieb sind potenzielle Tätigkeitsfelder.

Weil mit dem Beruf meist viel Kundenkontakt einhergeht, ist es wichtig, dass du Freude am Umgang mit Menschen hast, kommunikationsfreudig bist und über eine serviceorientierte Denkweise sowie ein freundliches Wesen verfügst.

Dies gilt sowohl für den persönlichen Umgang wie auch für Gespräche am Telefon, die nicht selten einen großen Teil deiner Arbeit ausmachen. Da du viel am Computer arbeitest, ist es sinnvoll, hier mit den gängigen Anwendungen vertraut zu sein.

Kaufmännische Angestellte sind vielseitig einsetzbar, aus diesem Grund ist der Beruf nach wie vor sehr beliebt als Karriereziel junger Menschen.

Video kaufmännische Berufe – Beispiel Bürokaufmann/frau

Gehalt als Kaufmännische/r Angestellte/r

Die durchschnittliche Vergütung kaufmännischer Angestellter liegt etwa bei 2.350 Euro im Monat. Hier kann es allerdings zu deutlichen Schwankungen kommen, da sie in verschiedenen Branchen tätig sind und dort entsprechende Gehaltsunterschiede, etwa durch tarifliche Regelungen, bestehen.

Der Standort beeinflusst sicherlich die Verdienstaussichten. Während im Norden Deutschlands die Durchschnittsvergütung ungefähr 2.250 Euro monatlich beträgt, kannst du dich im südlichen Gebiet, beispielsweise in Baden-Württemberg, über einen Verdienst von fast 2.600 Euro im Schnitt freuen.

Wie bei den meisten Berufszweigen steigt das Entgelt mit einer höheren Berufserfahrung und besseren Qualifikation. Auch die Firmengröße kann Einfluss auf dein Gehalt ausüben.

Bevor du jedoch einen Angestelltenverdienst erhältst, absolvierst du zunächst eine Ausbildung, die je nach Ausbildungsjahr gestaffelt vergütet wird. Dieses liegt üblicherweise im ersten Lehrjahr zwischen 510 und 790 Euro, im zweiten Lehrjahr bei 660 bis 860 Euro und im dritten Jahr beträgt es 720 bis 950 Euro brutto im Monat.

Ausbildung als Kaufmännische/r Angestellte/r

Wenn du kaufmännische/r Mitarbeiter/in tätig werden möchtest, absolvierst du zuvor erst einmal eine kaufmännische Ausbildung. Sie umfasst meistens drei Jahre, manche Unternehmen ermöglichen auch eine Verkürzung um ein halbes oder ganzes Jahr. Die Auswahl kaufmännischer Ausbildungsberufe ist vielfältig und breit gefächert.

So hast Du unter anderem die Möglichkeit, dich als Einzelhandelskauffrau/-mann, als Industriekauffrau/-mann, als Bürokauffrau/-mann oder im Groß- und Außenhandel ausbilden zu lassen. Weitere Branchen umfassen das Speditionswesen, den Versicherungsbereich, Tourismus und Freizeit oder Immobilien, um nur einige zu nennen.

Die Ausbildung ist in sehr vielen Unternehmen in dualer Form organisiert, in deren Rahmen du an einigen Tagen in der Woche die Berufsschule aufsuchst und während der restlichen Zeit die praktische Ausbildung im Betrieb durchläufst.

Zu den wichtigen Grundlagen gehören wirtschaftliche Bereiche wie Rechnungswesen, Wirtschaftsmathematik, Volkswirtschaftslehre, Steuern und Finanzen. Auch Verkauf, Einkauf und Handel zählen zu den fachlichen Schwerpunkten aller kaufmännischen Ausbildungen.

Branchentypisches Fachwissen erhältst du ebenfalls im Unternehmen und in der Berufsschule vermittelt. Deine Zwischen- und Abschlussprüfung legst du bei der Industrie- und Handelskammer ab.

Die kaufmännischen Berufe sind in Deutschland sehr begehrt. Sie zählen zu den beliebtesten Ausbildungsberufen bei den Schulabgängern hierzulande. Darüber hinaus finden sich im kaufmännischen Bereich in jeder Region zahlreiche Ausbildungsplätze.

Eigenschaften und Voraussetzungen für kaufmännische Mitarbeiter

Viele Ausbildungsbetriebe setzen mindestens einen guten Realschulabschluss voraus, immer häufiger werden auch Fachabiturient/inn/en und Abiturient/inn/en bevorzugt. Ideale Chancen hast du, wenn deine Noten in Mathematik und Deutsch gut sind, je nach Branche sind auch gute Englischkenntnisse hilfreich, etwa im Tourismus oder in international agierenden Betrieben mit viel englischsprachigem Kundenkontakt.

Mit Computern und in Office-Programmen wie Word, Excel und PowerPoint solltest du dich ebenfalls schon ein wenig auskennen, denn mit diesen wirst du sehr viel zu tun haben bei deiner Arbeit, sei es, um dich um betriebliche Korrespondenz zu kümmern, um Kalkulationen anzustellen oder Präsentationen vorzubereiten.

Weitere hilfreiche Eigenschaften sind Kommunikationsfreude, Teamfähigkeit und eine sorgfältige und gründliche Arbeitsweise. Da Planung und Organisation ebenfalls zu deinen typischen Aufgaben gehören, sind Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein gefordert.

Wenn du bereits erste kaufmännische Kenntnisse, etwa durch Praktika oder Schülerjobs in entsprechenden Unternehmen, aufweist, können diese ebenfalls als Türöffner fungieren.

Bewerbung als Kaufmännische/r Angestellte/r

Deine Bewerbung verfasst du klassisch in schriftlicher Form. Gefordert sind ein aussagekräftiges Bewerbungsanschreiben, ein vollständiger Lebenslauf sowie Kopien deiner Zeugnisse und eventueller weiterer Qualifikationen.

Auch ein Foto wird nach wie vor üblicherweise beigefügt. Viele Unternehmen legen sehr großen Wert auf ein gepflegtes Äußeres, so etwa Banken, Versicherungen oder andere Institutionen, in denen regelmäßiger Kundenkontakt stattfindet. Achte also darauf, auf deinem Bewerbungsfoto ordentlich gekleidet zu sein.

Die Branchenvielfalt ist groß – gehe daher in deinem Anschreiben explizit darauf ein, warum du dich ausgerechnet für den Bereich entschieden hast, in dem das Unternehmen tätig ist. Je klarer und nachvollziehbarer du deine persönliche Motivation darlegst, umso glaubwürdiger wirkst du und hebst dich von der oftmals großen Menge an Bewerbern ab.

Wenn du zum ersten Kennenlerntermin eingeladen wirst, achte auch hier auf ein ordentliches Erscheinungsbild und ein souveränes und selbstbewusstes Auftreten. Dies kann ausschlaggebend bei der Entscheidung für eine/n Bewerber/in sein.

Bewerbung erfolgreich erstellen!

Kaufmännische Angestellte werden in jeder Branche und allen Firmen benötigt, egal, ob kleiner Betrieb, mittelständisches Unternehmen oder Großkonzern. Die Berufsaussichten in diesem Bereich sind demnach ungebrochen gut.

Durch die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung vieler betrieblicher Abläufe haben sich auch die Anforderungen in diesem Job in den letzten Jahren stark verändert. Wer am Ball bleibt, sich regelmäßig weiterbildet und technische Entwicklungen beobachtet, bleibt auf dem Arbeitsmarkt attraktiv für potenzielle Arbeitgeber.

Das aktuelle Wirtschaftswachstum sorgt immer wieder für neue Tätigkeitsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten, etwa im Medienbereich, im Marketing oder dem Investmentwesen.

Viele Bewerber mit Hochschulzugangsberechtigung streben nach dem Schulabschluss direkt ein duales Studium an, in deren Rahmen sie gleichzeitig eine Berufsausbildung und ein Studium absolvieren. Dies haben auch viele Unternehmen erkannt, sodass das Angebot stark gewachsen ist.

Aber auch nach der Ausbildung bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Weiterbildung im Rahmen eines Studiums oder einer Zusatzqualifikation für Dich.

Ähnliche Berufsbilder:

Alle Ausbildungsberufe von A - Z