Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement – Ausbildung, Berufsbild, Gehalt und Bewerbung

Du besitzt einen ausgeprägten Sinn für Organisation, Mathe und Deutsch waren immer deine Lieblingsfächer und du suchst nach einer vielseitigen Bürotätigkeit? Dann ist vielleicht eine Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement ideal. Als kaufmännisches Allroundtalent bist du mit den vielfältigen Herausforderungen des Büroalltags bestens vertraut.

Du kümmerst dich um den Schriftverkehr, kommunizierst mit Kunden und organisierst den Ablauf des Büroalltages. Je nach Unternehmen gehören unterschiedliche Aufgabenbereiche zu deinen Tätigkeiten, die von Terminvereinbarung über die Verwaltung des Materiallagers bis zur Betreuung der Kunden reichen können.

Auch die Erstellung von Onlinemarketing-Kampagnen oder die Rechnungs- und Angebotserstellung sind alltägliche Aufgaben, denen sich ein/e Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement täglich stellt.

Häufig ist die Assistenz eine der Hauptaufgaben in diesem Beruf und täglich wirst du mit interessanten Aufgabenbereichen konfrontiert. Das Verfassen von Geschäftsbriefen oder die Verwaltung von wichtigen Daten und Fakten per EDV sind typische Aufgaben, die längst zum Standard in diesem Beruf gehören.

Als Kaufmann/-frau für Büromanagement kannst du in zahlreichen Unternehmen nahezu allen Wirtschaftsbereichen tätig werden. Auch in öffentlichen Verwaltungen oder bei Organisationen und Verbänden gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Der Beruf wurde erst 2014 neu geschaffen und fasst die Berufsfelder Bürokauffrau/mann, Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation sowie Fachangestellte/r für Bürokommunikation zusammen.

Video zu Ausbildung und Beruf als Kauffrau/-mann für Büromanagement

Gehalt als Kauffrau/-mann für Büromanagement

Durchschnittlich verdienen Berufseinsteiger etwa 1.800 bis 2.200 Euro brutto. Mit der Zeit steigt deine Berufserfahrung und der Zugewinn an Kenntnissen und Fähigkeiten wirkt sich in der Regel positiv auf das Bruttoeinkommen aus.

Wie hoch dein monatliches Bruttoeinkommen nach der Ausbildung tatsächlich ist, hängt von einer ganzen Reihe unterschiedlicher Faktoren ab. Dazu zählen das Bundesland, die Branche, deine Position sowie die Größe des Unternehmens. Generell liegt der Bruttoverdienst in größeren Unternehmen eher im oberen Bereich.

Manche Branchen locken im Vergleich zu anderen Unternehmensbereichen mit besseren Verdienstmöglichkeiten. So liegt das monatliche Bruttoeinkommen in der chemischen Industrie etwa bei 2.800 bis 3.000 Euro, während im Einzelhandel Gehälter von 1.600 bis 2.400 Euro üblich sind.

Wenn ein Tarifvertrag zur Anwendung kommt, ist die Höhe des monatlichen Bruttoeinkommens klar festgelegt. Hier kannst du abhängig von Qualifikation, Berufserfahrung, Einsatzbereich und Bundesland mit einem Monatsgehalt von etwa 3.000 bis 3.300 Euro brutto rechnen.

Ausbildung als Kauffrau/-mann für Büromanagement

Die Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement erfolgt auf dualem Weg und dauert insgesamt drei Jahre. In Einzelfällen kann die Ausbildungsdauer unter bestimmten Voraussetzungen auch verkürzt werden, die Rahmenbedingungen legen hier die einzelnen Bundesländer individuell fest. Nach der Hälfte des zweiten Ausbildungsjahres steht der erste Teil der Abschlussprüfung an und der zweite Teil wird zum Ende des dritten Ausbildungsjahres vorgenommen.

Im Ausbildungsbetrieb lernst du die praktische Seite deines Berufes kennen. Zu den wichtigsten Lernfeldern gehören beispielsweise die Bearbeitung von Kundendaten, die Anwendung von Textverarbeitungssystemen und die Projektplanung.

Je nach Branche können die genauen Ausbildungsinhalte etwas variieren, allgemeine Büroarbeiten wie die Erledigung von Posteingang und Postausgang oder die Terminüberwachung gehören meist jedoch zu den Standardthemen.

Der theoretische Unterricht in der Schule kann wöchentlich oder als Blockunterricht erfolgen. Hier liegt der Fokus insbesondere auf berufsspezifischen Feldern wie beispielsweise Kundenakquise, Projektplanung, Personalwirtschaft und EDV-Anwendungen wie Word und Excel. Zusätzlich stehen auch allgemeine Fächer wie Englisch, Deutsch und Mathematik auf dem Lehrplan.

Je nach Ausbildungsbetrieb wird die Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement in bestimmten Bereichen durch Wahlqualifikationen weiter vertieft:

– kaufmännische Abläufe in kleinen & mittleren Unternehmen
– Einkauf und Logistik
– Personalwirtschaft
– Marketing und Vertrieb
– Verwaltung und Recht
– weitere Themengebiete

Die Höhe Ausbildungsvergütung hängt vom Lehrjahr und der jeweiligen Branche ab. Anbei exemplarisch die tarifliche Regelung für den öffentlichen Dienst:

1. Ausbildungsjahr:
968 Euro
2. Ausbildungsjahr:
1.018 Euro
3. Ausbildungsjahr:
1.064 Euro

Voraussetzungen und Eigenschaften für Büromanagement

Meist werden von den Unternehmen Bewerber/innen mit Realschulabschluss (Mittlere Reife) eingestellt und im öffentlichen Dienst überwiegt die Anzahl der Auszubildenden mit Hochschulabschluss. Generell gibt es jedoch keine rechtlichen Vorgaben im Hinblick auf den Schulabschluss.

Besonders vorteilhaft sind gute Noten in Fächern wie Deutsch, Mathematik und Englisch. Neben den schulischen Aspekten spielen jedoch noch weitere Faktoren eine große Rolle, damit du in diesem Beruf langfristig erfolgreich bist.

Sorgfalt, Genauigkeit, Selbstorganisation und eine ausgeprägte Lernbereitschaft sind für diesen Beruf unverzichtbare Eigenschaften. Organisationstalent ist ebenfalls wichtig und das strukturierte Arbeiten sowie Flexibilität und gute Konzentrationsfähigkeiten sollten für dich ebenfalls keine Fremdwörter sein.

Viele Kaufleute für Büromanagement arbeiten zudem in Bereichen mit Kundenkontakt, daher können ein kommunikatives Wesen, gute Ausdrucksfähigkeit sowie kundenorientiertes Denken ebenfalls vorteilhaft sein.

Bewerbung als Kauffrau/-mann für Büromanagement

Bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen solltest du unbedingt sorgfältig vorgehen. Rechtschreibfehler und grammatikalisch falsche Sätze solltest du unbedingt vermeiden, da dies einen sehr negativen Eindruck erzeugt. Sorgfalt, eine gute Ausdrucksweise und eine durchdachte Struktur sorgen hingegen dafür, dass du dich in einem guten Licht präsentierst.

Eine Bewerbung besteht in der Regel aus einem Bewerbungsschreiben, dem Lebenslauf und relevanten Zeugniskopien.

Im Anschreiben schilderst du deine Motivation, welche Kenntnisse und Fähigkeiten du vorweisen kannst, was dich zu deiner Berufswahl motiviert hat und warum du der/die ideale Kandidat/in für die ausgeschriebene Stelle bist. Idealerweise solltest du dich vorab genau mit dem Unternehmen sowie der betreffenden Stellenanzeige befassen.

Der Lebenslauf umfasst eine Aufstellung über deinen bisherigen Werdegang. Neben den schulischen Daten listest du hier auch mögliche Berufserfahrung, Nebenjobs, Praktika, Fremdsprachenkenntnisse und interessante Hobbys auf.

Weitere Bewerbungstipps und Tricks!

Zukunft und Trends für das Berufsbild

Mit der erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement legst du den ersten Grundstein für deine berufliche Karriere. Du solltest dich jedoch auf diesem Erfolg keinesfalls ausruhen, da du mit Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen deine Kenntnisse aktualisieren und sogar ausweiten kannst. Dies wirkt sich langfristig positiv auf deinen Karriereweg aus.

Wenn du eine Aufstiegsweiterbildung absolvierst, erhöhst du deine Karrierechancen und kannst sogar eine interessante Führungsposition übernehmen. Möglich ist beispielsweise die Weiterbildung zum/zur Sekretär/in, zum/zur Fachkaufmann/frau im Bereich Personal, zum/zur Fachwirt/in für Büro- und Projektorganisation oder zum/zur Betriebswirt/in im Bereich Kommunikation und Büromanagement.

Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du sogar ohne eine Hochschulzugangsberechtigung ein Studium aufnehmen. Empfehlenswerte Studiengänge sind beispielsweise Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaften. Auch der Start in die Selbstständigkeit mit einem Sekretariats- oder Büroservice ist eine Möglichkeit für deine berufliche Zukunft.

Ähnliche Berufsbilder:

Teilen

Alle Ausbildungsberufe von A - Z