Geschäftsführer/in – Berufsbild, Gehalt, Aufgaben und Voraussetzungen

Du hast ein Köpfchen fürs Geschäft und große Ambitionen? Vielleicht wäre der Job als Geschäftsführer/in genau passend für dich.

Als Geschäftsführer/in leitest du die Geschicke eines Unternehmens, planst strategisch, hast ein offenes Ohr für deine Mitarbeiter und stets den kaufmännischen Aspekt im Blick. Sollte etwas schief laufen, musst du eingreifen, denn als Geschäftsführer/in trägst du die Verantwortung für den Erfolg.

In großen Unternehmen übernehmen Geschäftsführende oft Teilbereiche (wie die Finanzen, Produktion oder das Personal), während sie in kleineren Firmen gleich alle Bereiche betreuen.

Geschäftsführende können praktisch in allen Branchen tätig werden. Sie brauchen analytische Fähigkeiten, ein sicheres Auftreten, ausgeprägtes Kommunikationsvermögen, Führungskompetenz, Flexibilität, ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Verhandlungsgeschick. Auch fortgeschrittene EDV-Kenntnisse, Fremdsprachenkenntnisse und die Bereitschaft zu reisen gehören zum Anforderungsprofil als Geschäftsführer/in häufig dazu.

Die Tätigkeit steht nicht am Anfang einer Karriere, vielmehr ist es ein Ziel, auf das du viele Jahre hinarbeiten musst. Entweder führt der Weg über Beförderungen innerhalb eines Unternehmens, oder du wechselst strategisch die Arbeitgeber und steigst so Stufe um Stufe auf der Karriereleiter auf.

Es sei denn, du gründest schon in jungen Jahren mit einer Existenzgründung dein Start-Up. Hier bist du natürlich von Anfang an dabei und meisten dann ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter, sprich dir gehört das Unternehmen.

Video zum Berufsbild Geschäftsführer/in

Gehalt als Geschäftsführer/in

Der Verdienst als angestellter Geschäftsführer/in spiegelt das große Maß an Verantwortung dieser Position wider und bewegt sich in der Regel im sechsstelligen Bereich. Allerdings hängt die Summe von der Branche ab.

Besonders hoch ist der Verdienst in den Branchen Banken, Chemie und Verfahrenstechnik, Autoindustrie, Pharmazie und Telekommunikation. Dort liegen die Jahresgehälter für Geschäftsführer bei etwa 160.000 bis 185.000 Euro brutto.

In den Branchen Versicherungen, Konsum- und Gebrauchsgüter, Maschinenbau, Medizintechnik und E-Technik, Bekleidung, Textil, Baustoffe, IT-Systemhaus, Computer, Unternehmensberatung, Anlagenbau, Metall, Software, Energie, Wasser, Umwelt, Medien, Presse und Lebensmittel liegt das Gehalt zwischen etwa 120.000 und 150.000 Euro jährlich.

Als Geschäftsführer/in in den Bereichen Bau und Immobilien kannst du mit etwa 100.000 Euro Jahresgehalt rechnen. Deutlich weniger verdienen Geschäftsführende im Gesundheitswesen (rund 90.000 Euro) sowie im Einzelhandel (etwa 80.000 Euro).

Häufig spielen neben dem eigentlichen Verdienst noch weitere Zuwendungen eine Rolle, etwa ein kostenloser Dienstwagen oder Bonuszahlungen.

Wie wird man Geschäftsführer?

Eine konkrete Ausbildung als Geschäftsführer/in gibt es nicht. Ein Blick auf die Lebensläufe amtierender Geschäftsführender zeigt, dass jede/r einen anderen Weg genommen hat. Allerdings gibt es einige Studiengänge, die dich auf den Job im Management vorbereiten. Vor allem bei großen Unternehmen wird auf akademische Abschlüsse geachtet.

Üblicherweise besitzen Geschäftsführende zwei Abschlüsse, den Bachelor und einen Master. Beim Master handelt es sich sehr oft um einen Master of Business Administration (MBA), der Bachelor kann, muss aber nicht zwingend im gleichen Fach erworben sein.

Teilweise kann die Chefetage auch über ein Duales Studium oder seltener über eine kaufmännische Ausbildung in Verbindung mit sehr guten Branchenkenntnissen erklommen werden. Das trifft insbesondere auf kleine und mittlere Unternehmen zu.

Neben der formellen Ausbildung, die für den Job als Geschäftsführer/in wichtig ist, spielen auch Berufserfahrung sowie Fortbildungen und Weiterbildungen eine bedeutende Rolle. Im Rahmen von Weiterbildungen können beispielsweise Kenntnisse in der Mitarbeiterführung und Mitarbeitermotivation, in effektiver Kommunikation oder zum Thema Verhandlungsgeschick erworben werden.

In diesem Job bist du der Chef des Unternehmens, jedoch oftmals nicht der Besitzer, daher entscheiden die Gesellschafter über wohl und wehe der Geschäftsführung. Als geschäftsführender Gesellschafter gehört dir das Unternehmen und du übernimmst die Führung.

Voraussetzungen und Aufgaben für die Geschäftsführung

An die Position als Geschäftsführer/in werden komplexe Anforderungen gestellt. Besonders wichtig sind deine analytischen Fähigkeiten und kommunikative Kompetenz. Vielfach geht es darum, die Interessen unterschiedlicher Parteien unter einen Hut zu bringen, zu vermitteln und zu verhandeln.

Organisationstalent, unternehmerisches Denken, ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Flexibilität, Führungskompetenz, Verantwortungsbewusstsein und auch eine gehörige Portion Stressresistenz gehören zum Job als Geschäftsführer/in dazu.

Die fachlichen Voraussetzungen hängen von der Branche ab. Branchenübergreifend ist, dass solides kaufmännisches Verständnis, EDV-Kenntnisse und Fremdsprachenkenntnisse gegeben sein sollten. Um die Geschicke eines Unternehmens zu leiten, ist aber meist auch brancheninternes Wissen wichtig.

Deshalb suchen Arbeitgeber oft nach Geschäftsführenden, die über jahrelange Berufserfahrung in der Branche verfügen. Dabei musst du nicht jahrelang als Geschäftsführer/in gearbeitet haben, Zwischenschritte auf dem Weg in die Chefetage sollten aber schon hinter dir liegen. Diese Zwischenschritte können etwa die Position als Teamleiter/in oder Abteilungsleiter/in sein.

Als formelle Voraussetzung gilt vielfach ein höherer Studienabschluss (Master).

Bewerbung als Geschäftsführer/in

In deiner Bewerbung als Geschäftsführer/in solltest du deine ganze Überzeugungskraft einfließen lassen. Überlege dir stichhaltige Argumente, die belegen, dass du das Zeug zum Geschäftsführenden dieser Firma hast.

Die Position als Geschäftsführer/in ist hoch angesehen und begehrt. Deshalb muss dein Anschreiben individuell an die anvisierte Stelle angepasst sein und in Inhalt und Formulierung ausgearbeitet wirken. Holprige Formulierungen, fehlende Unterlagen oder Rechtschreibfehler werfen ein schlechtes Licht auf dich.

Achte auf die richtige Positionierung und stelle deine Kernkompetenzen deutlich heraus (Fähigkeiten, Erfahrungen und Erfolge in Mitarbeiterführung, Projektleitung und Budgetkoordination beispielsweise).

Formell gelten dieselben Grundsätze wie für alle anderen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse). Empfehlenswert ist es, hochwertiges Papier und eine edle Mappe zu verwenden, um das Niveau der Stelle zu unterstreichen. Empfehlungsschreiben runden deine Bewerbung als Geschäftsführer/in ab.

Viele weitere Tipps zur Bewerbung!

Als Geschäftsführer/in gilt es, aufkommende Trends zu erspähen und schnell darauf zu reagieren (Stichwort: Disruption). An Herausforderungen mangelt es in Zukunft jedenfalls nicht. Branchenübergreifend sollten Geschäftsführende verstärkt auf Employer Branding achten, denn die sich in Rente verabschiedenden starken Jahrgänge der Babyboomer hinterlassen riesige Lücken und geeignetes Personal ist knapp.

Eine klar definierte Marke und ein gutes Image ziehen Talente an. Auch im Bereich Marketing/PR sind Umbrüche zu erwarten. Die ständige Verfügbarkeit von Informationen, die weltweite Vernetzung und der globale Nachrichtenaustausch in Echtzeit nehmen Einfluss auf die Erwartungen und das Verhalten der Kunden.

Auf globaler Ebene sind Themen wie Cybersecurity, zunehmende nationalistisch-protektionistische Tendenzen und die globale Erwärmung große Herausforderungen. Die Automatisierung / Digitalisierung kann indes eine Bereicherung sein. Kurzum: Die Welt ist im Wandel. Als Geschäftsführer/in hat man neben dem Tagesgeschäft auch die großen Themen im Blick.

Obacht: Wenn das Ziel deines Lebens so weit in der Zukunft liegt, kann das manchmal demotivierend wirken. Fokussiere dich nicht nur auf die Zukunftsposition angestellter Geschäftsführer/in, sondern auch auf deine jetzige Position und leiste auf jeder Karrierestufe gute Arbeit. So erhöhst du deine Chancen, eines Tages tatsächlich in die Chefetage aufzusteigen.

Ähnliche Berufsbilder:

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)

Alle Ausbildungsberufe von A - Z