28. Oktober 2010 – ein schwarz-gelber Tag für Deutschland

Jetzt ist es amtlich. Die Bundesregierung hat mit ihrer parlamentarischen Mehrheit im Bundestag die Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke beschlossen und damit den Ausstieg aus der Kernenergie gekippt.

Die Rechnung dafür werden die Bürger zahlen, nicht nur mit dem Verlust von Sicherheit durch die alten Atommeiler hierzulande, sondern auch durch den damit verbundenen Investitionsstopp in die regenerativen Energien.

Deutschland hatte in Europa eine Vorbildfunktion für den Atomausstieg und zeigte den Franzosen und anderen Atom-Liebhabern, dass es auch anders geht, doch damit ist jetzt erstmal Schluss. Freuen dürfen sich die 4 Energiekartelle, welche nun die Lizenz zum Geld scheffeln bekommen, zumindest bis zum nächsten Regierungswechsel und der dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ein Hoffnungsschimmer in dunkler Zeit.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)