Öffentliche Verwaltung haben in den nächsten 10 Jahren ein hausgemachtes Personalproblem

Einstellungsstopp und Sparkurs – das ist seit der Wende in Deutschland in fast allen öffentlichen Verwaltung der tägliche Alltag gewesen. Nun stellt man fest, dass aufgrund der Alterung des Personalstandes in den nächsten 10 Jahren teilweise bis zur Hälfte der aktuellen Belegschaft in den Ruhestand geht. Das Problem wird sich nicht lösen lassen und ist hausgemacht.

Wenn man über Jahrzehnte kaum neue Mitarbeiter einstellt und plötzlich feststellt, dass ja demnächst die Hälfte der Belegschaft in den Ruhestand geht, dann sollte man sich doch nicht wundern, oder? Doch die öffentlichen Verwaltungen tun das. Es ist allerdings schon erstaunlich, dass die Verwaltungen dies überhaupt bemerkt haben, denn langfristige Personalplanung wurde dort bisher klein geschrieben.

Grund scheint das Dilemma bei den Lehrern zu sein. In vielen Bundesländern herrscht bereits seit Jahren ein akuter Lehrermangel, als Folge des Einstellungsstopps bei Lehrern seit vielen Jahrzehnten. Jahrelang mussten sich gut ausgebildete Lehrer als Taxifahrer betätigen. Ein enormer Volkswirtschaftlicher Schaden, der noch immer nicht ausgestanden ist, sondern gerade auf seinen Höhepunkt zu steuert.

Durch dieses Problem wurden viele Verwaltungen nun wachgerüttelt und warnen bereits jetzt vor einem Mangel an Arbeitskräften. Doch mehr als Flügelschlagen kommt nicht dabei heraus, was will man auch machen? Chinesische Arbeitskräfte ins Land holen, die dann hier die Verwaltung managen?

Es wird auf einen Konkurrenzkampf zwischen privater Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung hinauslaufen. Mit steigenden Löhnen und guten Arbeitsmarktaussichten ist zu rechnen. Das ist gut für die heranwachsende Generation.

Davon haben jedoch die Fachkräfte wenig, die sich seit Jahren mit Niedriglohnjobs herumschlagen müssen und ein einen unheimlichen Reallohnverlust über Jahrzehnte aufweisen, der sich bis zur Rente nicht mehr kompensieren lässt.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)