Untersuchungsbericht offenbart die Verantwortlichen für die Finanzkrise

In den USA ist endlich ein Kongressbericht veröffentlicht worden, welcher die Hintergründe zur Entstehung der Finanzkrise durchleuchtet und Verantwortungen benennt. Der von den Republikanern kritisierte Bericht wird vermutlich zu mehreren Gerichtsverfahren führen, doch das Grundproblem wird er nicht lösen – den Lobbyismus.

Alan Greenspan wird die Hauptverantwortung an den tragischen Entwicklungen gegeben, in seiner Funktion als Notenbankchef von 1987 bis 2006 hat er Weichen gestellt, die unweigerlich in die Krise führten. Natürlich spielt bei der privaten Notenbank in den USA auch der politische Wille eine gewichtige Rolle. Was unter Bush senior begann, wurde unter Clinton fortgesetzt und endete bei Bush junior im Chaos. Die Bush-Familie hat Amerika in Kriege gestürzt und das Land in den Staatsbankrott, denn die USA sind de facto pleite und werden nur noch künstlich am Leben gehalten.

Der Bericht sagt aber auch, warum die Greenspan und Politiker so gehandelt haben, auf Druck der übermächtigen Bankenlobby. Mit 2,7 Milliarden EUR hat die Lobby der Banken in den USA allein zwischen 1999 und 2008 für eine politische Gefügigkeit gesorgt, die letztendlich in dieser riesigen Krise endete.

Die Tatsache, dass dem Lobbyismus in den USA im letzten Jahr fast jegliche finanziellen Schranken genommen wurden, lässt auf noch größere Krisen deuten, sollte sich das Land irgendwann wieder erholen.

So ist es also inkompetenten Entscheidern wie Greenspan, naiven Politikern a la Familie Bush und besonders den gierigen Banken zu verdanken, dass es soweit kommen konnte. Dieses Dreieck des finanziellen Ruins hebelte gute Kontrollmechanismen aus, um ungestört dem Untergang entgegen zu gehen.

Fazit: Die wirklich Verantwortlichen sind fein raus. Alan Greenspan arbeitete in 2007 für kurze 3 Monate für die Deutsche Bank und hat dieser vermutlich mit hilfreichen Tipps, das schlimmste in der Krise erspart. Er wird für seine falschen Entscheidungen vermutlich nicht zur Rechenschaft gezogen werden und scheffelt weiterhin Millionen. Die politisch Verantwortlichen Bush senior und junior, sowie Clinton haben bis jetzt in der öffentlichen Meinung eine noch gute Reputation, die Suppe auslöffeln muss Barack Obama. Die Banken machen wieder Milliarden-Gewinne und schütten Boni aus, als wäre nichts gewesen, für ihre Gier und falsche Firmenpolitik zahlt der Steuerzahler.

Quellen: ftd.de

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste)