Bewerbungs-Blog

  • Die Staatsaffäre um den bolivischen Präsidenten. Die EU als Lakai der USA?

    Es ist schon irgendwie beängstigend, weil der Held der Demokratie Ed Snowden von den USA gejagt wird, biedern sich die Länder der EU den USA als Lakai. Die Träume, die EU als großes politisches Gebilde auf der Welt zu platzieren sind wohl geplatzt oder waren vielleicht wirklich nie das Ziel. Es scheint fast so, als gebe es auf der Welt nun keine Großmacht mehr, die nicht neo-faschistisch organisiert ist. Die USA, die Russen, die Chinesen … alle spielen anscheinend in der gleichen Liga. Mittlerweile scheint es fast, als gebe es in Russland schon mehr Demokratie als in den USA.

  • Rösler lädt Jugendliche aus europäischen Krisenstaaten zur Ausbildung nach Deutschland ein

    Die Tatsache, dass der deutsche Wirtschaftsminister in der Welt am Sonntag die Jugendlichen aus den europäischen Krisenstaaten nach Deutschland einlädt, um hier eine Ausbildung zu machen, scheint auf den ersten Blick eine noble Geste zu sein, doch wer die FDP kennt, weiß wem sie dient. Die deutsche Wirtschaft möchte möglichst ein Überangebot an Azubis in Deutschland halten, so wie es eigentlich fast immer war. Der Grund liegt auf der Hand – Kostenersparnis.

  • Warum Ed Snowden ein Held ist …

    Die James Bond-Märchen haben in uns ein Bild der Geheimdienste entwickelt, das die reale Welt komplett verzehrt, ebenso die anderen Agententhriller, von denen es zweifelsfrei Tausende gibt. In der Regel sind hier die Seiten zwischen gut und böse klar verteilt.

  • Ausbildung in Teilzeit

    Das Bundesinstitut für Berufsbildung startet eine Initiative, die für eine Berufsausbildung in Teilzeit wirbt. Grund ist, dass es in Deutschland ca. 138.000 junge Mütter und Väter zwischen 16 und 24 gibt, die ohne Berufsabschluss darstehen und auch keinen Schulabschluss vorweisen können. Eine Berufsausbildung in Teilzeit könnte ein Weg sein dies zu ändern und den Eltern eine Perspektive zu geben. Das hier ein Handlungsbedarf besteht liegt auf der Hand. Die Ausbildung in Teilzeit ist bereits seit 2005 möglich, doch gab es 2011 lediglich 1.173 Ausbildungsverträge dieser Art. Für die Unternehmen ist Teilzeitarbeit eigentlich immer relativ unattraktiv, daher ist auch das zurückhaltende
    ..Zum Artikel..

  • Die Bertelsmann-Stiftung – Lobbyismus unter dem Deckmantel der Wissenschaft?

    Es ist unglaublich welchen Einfluss die Bertelsmann-Stiftung mittlerweile durch massive Kommunikationsarbeit zu Entscheidungsträgern aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Meinungsbildung. Die Bertelsmann-Stiftung hat sich in den letzten Jahren personell deutlich erweitert und etliche Kommunikationsprofis eingestellt. Die Stiftung wirkt fast schon wie eine Untersuchungsmaschine, welche täglich neue Untersuchungen ausspuckt, die das Land und deren Bevölkerung ins Paradies führen sollen. Es ist unglaublich wieviel Geld diese Stiftung besitzt, doch wenn man sieht, dass knapp 20% des Weltkonzerns Bertelsmann der Witwe des Firmengründers gehören und 80 % den Stiftungen Firmengründers, wird deutlich auf wieviel Kapital die Bertelsmann-Stiftung zurückgreifen kann. Die Bertelsmann-Stiftung hat sich zu
    ..Zum Artikel..

  • Öffentliche Verwaltung haben in den nächsten 10 Jahren ein hausgemachtes Personalproblem

    Einstellungsstopp und Sparkurs – das ist seit der Wende in Deutschland in fast allen öffentlichen Verwaltung der tägliche Alltag gewesen. Nun stellt man fest, dass aufgrund der Alterung des Personalstandes in den nächsten 10 Jahren teilweise bis zur Hälfte der aktuellen Belegschaft in den Ruhestand geht. Das Problem wird sich nicht lösen lassen und ist hausgemacht. Wenn man über Jahrzehnte kaum neue Mitarbeiter einstellt und plötzlich feststellt, dass ja demnächst die Hälfte der Belegschaft in den Ruhestand geht, dann sollte man sich doch nicht wundern, oder? Doch die öffentlichen Verwaltungen tun das. Es ist allerdings schon erstaunlich, dass die Verwaltungen
    ..Zum Artikel..

  • Prism – Die USA scherren sich einen Dreck um die Demokratie, es geht nur noch um Geld und das System

    Was hält den amerikanischen Staat eigentlich im Innersten zusammen? Der Gedanke in einem der freiheitlichsten Länder zu Leben, in welchem jeder sein Glück finden kann, wenn er sich nur selbst anstrengt. Diese Mohrrübe, die den Amerikanern über Jahrhunderte vor die Nase gehalten wurde, hat zwar nichts an Attraktivität verloren, aber langsam sollte auch den Landeiern in den Overflying-Countrys bewusst werden, dass sie einer großen Lüge aufsitzen und die USA sich eher zu einem neuen China entwickelt, als umgekehrt. Die USA spionieren die Welt systematisch aus, nicht einzelne Personen, sondern alle. Das ist ihr Ziel, was auch der mutige Mensch Ed
    ..Zum Artikel..

  • Empfangsbestätigung für die eigene Bewerbung – Viele warten vergeblich

    Es gibt wohl kaum einen Bewerber, der nicht schon einmal vergeblich auf eine Empfangsbestätigung für seine Bewerbung gewartet hat. Viele Unternehmen geben Bewerbern keine Antwort. Einige verschicken zumindest eine automatisierte Bestätigungsmail, doch die meisten versenden eine individuelle Antwort. Entscheidend ist hier oftmals der Bewerbungsweg. Bei der Bewerbung über ein Bewerbungsformular auf der Website des Unternehmens, wird in der Regel mit einem unpersönlichen automatischen Standardbrief der Empfang bestätigt. Erfolgt die Bewerbung auf dem klassischen schriftlichen Weg mit Postversand, so erfolgt in der Regel auch eine Antwort per Post, wenn sie denn erfolgt. Bei der dritten Bewerbungsmöglichkeit – der Online-Bewerbung per E-Mail
    ..Zum Artikel..

  • Happy Birthday SPD!

    150 Jahre wird sie alt, die SPD. Was als Arbeiterbewegung begann und sich international als Partei für die Armen, Kleinen und Schwachen etablierte, ist heute allerdings nur noch ein Schatten ihrer selbst. Zu tief sitzen noch die Stachel und Wunden die Gerhard Schröder mit seinem Sozialabbau und seinem Abschied aus der sozialen Marktwirtschaft der Partei und dem Land zufügte. Die SPD hat sich auch mehr als 8 Jahre nach der Abwahl von Gerhard Schröder nicht wieder erholen können von seiner Politik für Großunternehmen und Wohlhabende. Keine Regierung hat das Land so sehr in arm und reich gespalten wie die erste
    ..Zum Artikel..